So blühe ich nun

***

Da ist die Tür, zu der ich keinen Schlüssel fand;
Du warst der Schleier, durch den ich nichts mehr sah;
Da war eine Weile Gerede von Mir und Dir –
dann nimmer mehr ein Du und Ich…
Omar Khayyam

***

So blühe ich nun
wie meine Schwester die Rose …
erstrahle und vergehe …
fraglos

***

Das Licht der Dinge

***

Zeitgleich richten sie den Blick auf das weite Feld,
das sich bis zum Horizont erstreckt.
Was heute noch blüht ist der Dünger für morgen,
was wie Sterben aussieht,  nur Umwandlung,
Wie ein roter Faden schlängelt sie sich durch die Zeit.

Ihre Liebe gilt dem, was sich neu entwickelt.

by  bmh 08.03.2017

***