Verwässert

Aufbereitet,
zugeschnitten
für die Menge,
stauen Worte sich
an Tores Enge.

In fremden Mündern,
kaum begriffen sterben,
zerbrechen sie in
tausen Spiegelscherben.

© bmh 2011/ 2. Version 2019

Werbeanzeigen

Sorglos

***
Das Wort im Fluss
Magie im freien Fall
setzt sich nieder dort
wo jemand arglos lauscht

schlägt Wurzeln wann
und wo es will

großzügig sät der Sämann
seine Saat in alle Winde

© bmh

***

Lass alle Bilder los und … lebe Gedicht zum 2. November/ Allerseelen

Man sagt vom Tod auch,
dass mit ihm manch Leiden ende.
Auch sagt man,
dass ein Tor er ist, ja,
eine Tür durch graue Wände,
in denen jeder Mensch
gefangen ist.

Die einen sagen so,
die andern sagen anders.
Doch keiner ist ihm je
entkommen.

Die Bilder, die wir
von ihm haben –
alle sind sie unvollkommen.

© Barbara Hauser Nov.2011