Am Lebensteppich weben / Lebensteppich / Wortweben

Am Lebensteppich weben

Lebensteppich zart und licht
zu andern Zeiten grob und dicht

Es kommt auf mich alleine an
wie ich ihn betrachten kann

© Barbara Hauser 21.09.2011

***

Lebensteppich

Filigran das Netzwerk der Weberin
von Nirgendwo nach Immerda
hakt ein in Ösen und Laschen
unscheinbar und unerwartet.

Filigran die Arbeit der Weberin –
Lichtpunkte
an dunklen Orten des Vergessens,
ankern,
um Erinnerungen zu wecken
vor Zeiten unvollendete Taten
neu zu bezeugen.

Lichtpunkte im Strom der Zeit
suchen ihre Zwillingspole,
ihr Erweckt-Werden erwartend!

Die Lebensweberin knüpft Ich-Fäden.

© Bernhard Albrecht, 02.10.2011

***

Wortweben

Fäden knüpfen zwischen
Nirgendwo und Immerda.

Lichpunkte setzend hier,
dann dort.

Wissend,
alles geschieht zur rechten Zeit –
die nicht ist,
wenn alles gleich-gültig geworden.

Geduldig verknüpfen
Haken und Ösen –
wortwebend
sprachübergreifend –
mit Bruder und Schwester
irgendwo im Nirgendwo.

Lichtpunkt auch sie.

© Barbara Hauser 02.10.2011

Advertisements

schreiben einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s