Vogel am Rinnstein / kleiner Vogel/vom Fliegen

Drei Gedichte zum selben Thema

Am Rinnstein

Kleiner Vogel
Ich weine um Dich
am Rinnstein
zerzaust
die ermatteten Flügel
Abbild meines
verwundeten Herzen
verborgene Worte
perlen über lange
versiegelte Lippen –
fließende Verse

Ich singe
bis du dich
wieder erhebst

©bmh

***

Kleiner Vogel

Umhüllt
von einem Balg aus Federn, Grashalmen und Erde
klopfst Du in Deinem Nest
von innen an Deiner Eischale,
drängst hinaus ins Leben.

In Deinen ersten Schritten,
taumelig mit verklebten Flügeln,
den Schnabel laut piepsend gespreizt,
durchzittert Deinen zarten Körper ein einziger Schrei –
all-hungriger Lebensdurst.

Kleiner Vogel, mütterlich umhegt –
schon bald besingst Du
die Ewigkeit tragenden Kräfte des Lebens.

© Bernhard Albrecht, 27.02.2013

***

Vom Fliegen

Der erste Flug, nicht hoch genug –
am Rinnstein fand die Reise
schnell ihr Ende…
die zarten Flügel ausgebreitet
und die kleinen Augen schreckgeweitet.

Von sanften Händen hochgehoben
beruhigt sich das kleine Herz,
hört auf zu toben.

Aus dieser Höhle schützend weich
drängt es den flüggen Vogel gleich.

Schau, wie er startet, fast unerwartet.
sieh nur, wie er fliegt, sich selber besiegt!

Vom Wind getragen mit zarten Schwingen,
hörst Du ihn hoch in den Lüften singen –

vom ewigen Moment des Lebens.

© bmh/2013/März

Advertisements

schreiben einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s