Aussicht / Wirklich

Aussicht?

Kein Windhauch bewegte
meinen stillen Himmel.

Unsere Worte tanzten nicht (mehr).

Wie federleichte Wölkchen
zerfaserten sie am Firmament.

©bmh, 19.05.2016

*** Gedanken  zu Aussicht ***

Wirklich …

Könnte es nicht sein,
dass gerade hier
die Stille
nahe ist?

Wie das?
Hinschauen,
in
D-ich
hineinschlüpfen.

Mit geschlossenen Augen,
nur einen kurzen Augenblick
Dein Herz spüren.

Wer klopft an?

Die Stille,
die in Dir immer anwesend ist
und nur darauf wartet,
dass DU durch sie
die Welt mit neuen Augen siehst.

© baH, 21.05.2016

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Aussicht / Wirklich

  1. sich im Guten des Partners, in seiner offenen Seele, spiegeln zu können, ist ein wahres Geschenk und es erweitert den Gesichtskreis unentwegt

    Liebe montägliche Grüße von Bruni

    Gefällt mir

  2. Aka Teraka sagt:

    Ja, Mittler und Vermittler sind wir Menschen – das stimmt! :) :)
    Schönes Gedicht.

    Gefällt mir

  3. Anna-Lena sagt:

    Wunderbare Worte, liebe Barbara.
    Dein neues Blog gefällt mir sehr, schlicht aber tief gehend.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  4. helmutmaier sagt:

    Du hast mir mit Deinem Gedicht gezeigt, dass die Jugendlichen gar nicht so Unrecht haben, wenn sie sagen: Bleib locker! :-)

    Gefällt mir

  5. bmh sagt:

    Ja, wir wollen ihnen zuhören :-)

    Gefällt mir

schreiben einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s