Die Zeit hält ihren Atem an

Die Zeit hält ihren Atem an –
zeitlos haben wir alle Zeit der Welt.

bmh 29.12.2011

Lieber Bernhard, ob 2011 oder heute- zeitlos ist die Empfindung, sind die Gedanken und die Worte… die Zeit als Taktgeber sehen, der die Musik des Lebens wiederholt und den Tanz des Lebens begleitet. Ich grüße Dich herzlich Barbara  – Antwort zu:
https://schwerelos2013.wordpress.com/2017/01/15/fragment-iii-wenn-die-zeit-einbricht/zeitlos-die-zeit

Sich weiten …
Bisweilen stehe ich an Strassensäumen
und halte inne im Getriebe des Tages,
nehme mir eine Auszeit auf einer Parkbank
oder verweile im Dialog mit der Stille
hinter einem Fenster meine Wohnung,
trete auf den Balkon hinaus
und lausche nach aussen, wie nach innen.

Aufmerksam die Ebenen wechselnd,
die oft nahe beieinander schwingen
löse ich den Vorstundenbann
vor dem Geheimnis des Augenblicks,
trete ein, bewegt in Bewegung,
offen für das Neue
in sich weitende Lebenshorizonte.

Nicht müde meine Bewegungsgestalt zu dehnen,
bin ich Neuland Wanderer,
ein Zeitreisender zwischen den Welten,
Augen und Ohren offen für das Wispern
im Nebel-Tropfen Geäst
am Morgen vor Sonnenaufgang, späterhin
im Geraune der Menschen auf der Fussgängermeile.

Welt und Menschen zu umarmen ist mein Beruf.

© baH, 02.02.2017
inspiriert durch: „die Zeit hält ihren Atem an“
von Barbara Hauser, 29.12.2011
https://schwerelos2013.wordpress.com/

Advertisements

7 Kommentare zu “Die Zeit hält ihren Atem an

  1. ein wunderbarer inspirierender Gedanke…
    Liebe Grüsse in den Sonntag

    Gefällt mir

    • bmh sagt:

      Lieber Ernst, ich freue mich so sehr,
      dass Du den Gedanken hier im Blog folgst und dass Du Dich von ihnen inspirieren lässt.

      Geht es Dir gut? Letztens habe ich einen Kommentar bei Dir von einem Blogger so verstanden, als könnte es nicht der Fall sein … ?
      Herzliche Grüße
      Barbara und
      Gute Nacht
      Barbara

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Barbara, leider habe ich kein Passwort, um deinen neuesten Beitrag zu sehen. Oder habe ich es einfach vergessen? Nein, ich glaube nicht.

    Weisst Du, ich lese gerne bei dir, finde meistens sehr feine Gedanken oder Überlegungen, auf die ich nicht gekommen wäre und die mir Anregungen und Impulse geben. Dies ergibt irgendwie eine Vertrautheit zu dir, lächeln…

    Es geht mir den Umständen entsprechend gut. Lebe seit 5 Jahren mit Polyneuropathie in den Füssen und brauche deshalb stärkere Schmerzmittel, die dann wieder Nebenwirkungen zur Folge haben. Aber ich kann und will nicht klagen. Jeder trägt halt im Alter einen Rucksack, der mehr oder minder gefüllt ist mit Blessuren oder Narben, aber auch mit schönen Lebens-Erfahrungen. Anders ausgedrückt sagt die Füllung zum Glück nichts aus über die Lebensqualität des Trägers oder der Trägerin.

    Ich bin neugierig geblieben wie eh und je, behalte mein frohes Gemüt, fotografiere, spiele regelmässig Pétanque, Schach usw. usf. Ich kann auch auf ein interessantes, vielseitiges und buntes Leben zurückschauen, war in vielen Ländern unterwegs und habe dabei fantastische Landschaften und deren Menschen kennen gelernt. War meistens alternativ bei Menschen des betr. Landes unterwegs und nie in sogenannten Ressorts.
    Ich grüsse dich ganz herzlich und wünsche dir eine spannende und erfüllende Zeit.
    Ernst

    Gefällt mir

    • bmh sagt:

      Lieber Ernst, Deine Einträge vermitteln mir Ruhe und Gelassenheit, die mir wiederrum guttun. Es freut mich sehr, dass Du meinen Gedanken folgst.
      Ich habe vor, die Gedichte meiner Lesungen und Bücher in http.//Silberperlen.wordpress.com neu einzustellen, auch deswegen, weil ich ein wenig kürzer treten will.
      Für mich wird es ein Ansporn sein, weiter zu bloggen.

      Im Moment beginne ich mit der Archivierung von „Poesie im Duett“. Gedichte, die wir, mein Mann und ich, 2010 gemeinsam geschrieben haben.
      Allerdings lasse ich mir damit mehr Zeit als bei den Gedichten in „schwerelos“.
      Sie werden Dir gefallen.
      Die Blogger, die mich heute besuchen, werden sie kaum kennen.

      Ich freuen mich immer sehr, wenn Du mit Deinen Kommentaren zur Lebendigkeit beiträgst :-). Danke, lieber Ernst.

      Auf meinem Lebensweg lagen schon immer – und das scheint auch so zu bleiben- interessante Begegnungen, die mein Leben weiterhin spannend gestalten.

      Die Sache mit dem Passwort hat sich gerade „jetzt“ nach der Kategorisierung der Gedichte ergeben und ist privater Natur.

      Ich grüße Dich sehr herzlich
      Barbara

      Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank Barbara für deine Zeilen… Ernst

    Gefällt 1 Person

  4. Bernhard Albrecht sagt:

    Sich weiten …

    Bisweilen stehe ich an Strassensäumen
    und halte inne im Getriebe des Tages,
    nehme mir eine Auszeit auf einer Parkbank
    oder verweile im Dialog mit der Stille
    hinter einem Fenster meine Wohnung,
    trete auf den Balkon hinaus
    und lausche nach aussen, wie nach innen.

    Aufmerksam die Ebenen wechselnd,
    die oft nahe beieinander schwingen
    löse ich den Vorstundenbann
    vor dem Geheimnis des Augenblicks,
    trete ein, bewegt in Bewegung,
    offen für das Neue
    in sich weitende Lebenshorizonte.

    Nicht müde meine Bewegungsgestalt zu dehnen,
    bin ich Neuland Wanderer,
    ein Zeitreisender zwischen den Welten,
    Augen und Ohren offen für das Wispern
    im Nebel-Tropfen Geäst
    am Morgen vor Sonnenaufgang, späterhin
    im Geraune der Menschen auf der Fussgängermeile.

    Welt und Menschen zu umarmen ist mein Beruf.

    © baH, 02.02.2017
    inspiriert durch: „die Zeit hält ihren Atem an“
    von Barbara Hauser, 29.12.2011
    https://schwerelos2013.wordpress.com/

    Gefällt mir

    • Lieber Bernhard, zeitgleich zu einem Erlebnis in München, stellst Du hier dieses wunderschöne Gedicht ein.
      Dadurch konnte ich meine Worte zu dieser Begegnung dort leichter finden, weil mich Deine Gedankengänge doch sehr inspiriert haben. Ich sage „Danke“ und grüße Dich herzlich
      Barbara

      Gefällt mir

schreiben einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s