menschlich

***

als ich die liebe beim namen nannte
verbarg sie sich

als ich das glück be-greifen wollte
zerfaserte es in meinen händen

***

Advertisements

8 Kommentare zu “menschlich

  1. Ja, so ist das mit der Liebe und mit dem Glück – aber glücklicherweise nicht immer…! ; )

    Gefällt 1 Person

  2. ananda75 sagt:

    Das Glück, es ist ein scheues Reh…
    Am besten gar nicht drum kümmern,
    dann wird es neugierig und kommt schnuppern ;-)

    Gefällt 2 Personen

  3. Treffend, menschlich halt…

    Gefällt mir

  4. Bernhard Albrecht sagt:

    Die Sprache der sich verbergenden Liebe zu hören und zu verstehen gehört zu den ganz grossen Herausforderungen, die mir das Leben mitunter stellt. Doch wenn ich tiefer hinein lausche, was um mich so alles geschieht, wenn ich bestimmten Vorkommnissen den Dünger des immer wieder innerlichen Verweilens bei ihnen zukommen lasse, dann hebt sich in mir und um mich vielleicht so manches Schneeglöckchen aus einer befangen-frostigen Nichtbeachtung, einem selbstanhaftendem Darüber-Hinweg-Sehen meinerseits und läutet zart einen Morgen ein mit der Möglichkeit einer erneuerten und gesteigerten Augenhöhe zueinander. Die Liebe lebt aus der inneren Bearbeitung und Verwandlung eigener blinder Flecken. Sie gedeiht aus dem Mut über sich selber hinaus zu schreiten … und Neulande zu betreten.

    Bernhard Albrecht

    Gefällt mir

schreiben einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s